Wildniswanderung im Waldnaturschutzgebiet Egge-Nord

Samstag 23. 4. 2016
Treffpunkte:
10 Uhr am Rathaus in Steinhagen oder zum Beginn der geführten Wanderung:
11 Uhr am Naturschutzzentrum Forsthaus Steinbeke, Bad Lippspringe
Rückkehr: ca. 15.00 Uhr

Alte, naturnahe Wälder haben für die Artenvielfalt und als Biotopverbund eine zentrale Bedeutung.
Wälder, in denen keine Holznutzung stattfindet, fehlten aber bisher weitgehend.Deshalb wurden im landeseigenen Wald in NRW über 100 ausgewählte Waldbestände als „Wildnisentwicklungsgebiete“ ausgewiesen. Diese Waldflächen sollen sich künftig ohne menschliche Eingriffe zu „Urwäldern von morgen“ entwickeln. Alle natürlichen Prozesse sollen hier nach dem Motto „Natur Natur sein lassen“ ohne menschliches Zutun ablaufen dürfen.

Das Waldnaturschutzgebiet Egge-Nord ist eines der drei großen Waldnaturschutzgebiete in NRW. Alte, artenreiche Buchenwälder kommen hier noch auf großer, zusammenhängender Fläche vor.

Bei der ca. 2-stündigen Wanderung unter fachkundiger Führung von Carsten Wietfeld, Ranger im Naturerbe-Wald, sind im Frühjahr die typischen Frühblüher im Buchenwald wie Bärlauch, Lerchensporn, Buschwindröschen und andere botanische Besonderheiten zu sehen.

Zur Bildung von Fahrgemeinschaften/evtl. Bustransfer bitten wir um kurze Anmeldung per Telefon unter der Rufnummer: 05204-7129

oder Anmeldung per mail: h.horn(at)gruene-steinhagen.de

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel