Infoveranstaltung Passivhaus

Passivhaus – modern und zukunftweisend oder hässlich und teuer!
In Steinhagen werden seit 2011 laut Ratsbeschluss alle öffentlichen Gebäude im Passivhausstandard errichtet. Auch für unsere zukünftigen Wohngebiete wird dieser Standard heiß diskutiert.
Was bedeutet das eigentlich? Warum kursieren Aussagen wie: „Man darf die Fenster nicht öffnen“, „Sie sind hässlich“ und „Sie sind unbezahlbar“?
Wie funktionieren Passivhäuser eigentlich und wie wohnt man in ihnen?
Wie wirtschaftlich sind sie und wie viel Energie wird eingespart?
Was bedeuten sie für unsere Zukunft und den Klimaschutz?
Ab 2021 ist der Passivhausstandard gesetzlich vorgeschrieben. Welche Vorteile bietet es, diesen Energiestandard jetzt schon einzusetzen?

Diese und andere Fragen werden in einer Diskussion mit Herrn Sven Kersten von der Energieagentur NRW beleuchtet. Die EnergieAgentur.NRW arbeitet im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen mit breiter Kompetenz im Energiebereich.

 

25. April 2016 um 19:30Uhr
Alte Feuerwehr Amshausen
Tiergarten 35

 

einige Links rund um das Passivhaus:
EnergieAgentur.NRW
ein ganzes Viertel im Passivhausstandard
Passivhaus Institut (PHI)

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel