Einzelhandel fördern, Ortskern stärken

Eine lebendige Einkaufslandschaft, trägt viel zur Lebensqualität einer Gemeinde bei. In Steinhagen hat es der Einzelhandel schwer, sich gegen Ketten und die digitale Konkurrenz zu behaupten. Einkaufen im Ortskern funktioniert nur durch ein Einkaufserlebnis in einer attraktiven Umgebung. Daher führen wir die Ortskernsanierung entschlossen fort.
Ziel ist es, das Umfeld des Einzelhandels vor Ort zu optimieren. 
Trotz erheblicher Anstrengungen, die Rahmenbedingungen für den Einzelhandel in der Gemeinde zu verbessern, zeigen die Erfahrungen, dass es nach wie vor schwierig ist, Betreiber und Investoren für den Einzelhandel zu finden. 
Nach der Fertigstellung der Umgestaltung und den ersten Erfahrungen mit dem neuen Ortskern, ergeben sich für uns auch noch einige Verbesserungswünsche. 
Auf dem Marktplatz hat sich die Aufenthaltsqualität deutlich verbessert, er erscheint uns aber immer noch zu kahl. Daher schlagen wir vor, ein Element aus dem zweiten Entwurf zu übernehmen und vor der Commerzbank einen durch Bäume beschatteten Bereich zu schaffen.

Das Projekt „Steinhagener Höfe“
Der nächste Schritt, zur Ortskernbelebung, von dem wir uns viel erhoffen, ist das Konzept der „Steinhagener Höfe“. Die „Steinhagener Höfe“ können dem Ortskern wieder ein eigenes Gesicht geben. Dort haben Gewerbe, kulturelle und soziale Einrichtungen Platz.
Wir können uns gut vorstellen, dass hier ein Kulturzentrum für Steinhagen entstehen kann. Die Musikschule und die Volkshochschule könnten hier ein neues Zuhause finden. Aber auch für andere unabhängige Kulturschaffende sind Ateliers, Probe- und Veranstaltungsräume, vorstellbar. In Verbindung mit dem Museum, der Bibliothek, der Buchhandlung und dem Café würden die Höfe schnell zum kulturellen Mittelpunkt der Gemeinde. Das macht sie dann auch für Gastronomie, Handel und Hotellerie interessant.

Bei der Umgestaltung des Areals, setzten wir auf Elemente der bestehenden Bebauung. Die Gebäude sollen so weit wie möglich erhalten bleiben. Zur Woerdener-Straße können wir uns auch an die bestehende Bebauung angepasste Neubauten vorstellen. Elemente der bestehenden Häuser könnten übernommen werden z.B. könnte das kleine Haus mit der Schneiderei gestalterisch aufgenommen werden. 
Insgesamt ist es uns sehr wichtig, dass man am Schluss des Prozesses die neuen Höfe als vertrauten Teil Steinhagens wiedererkennt.
Wir werden die Planungen aktiv vorantreiben und freuen uns schon diesen Teil Steinhagens mit Ihnen zu gestalten.

GRÜN IST

  • den Einzelhandel im Ortskern stärken
  • ein Kulturzentrum im Ortskern