Klimakrise, wie Bäume und Wälder das Klima retten

Grüner Stammtisch am
7.Oktober um 19:30
Im Dorfbullen

Zu Gast ist Cora Brandt, die ihr Buch Wüsten, Krieg und Klimakrise – Zusammenhänge und Lösungswege vorstellt.
und Ralf Upmann, mit Informationen zu Bäumen und Pflanzen die dem Klimawandel im heimischen Gärten, und öffentliche Pflanzungen trotzen können.

In Ihrem Buch zeigt Cora Brandt auf, dass das Pflanzen von Bäumen und Wäldern der Erde und den Menschen wirklich hilft. Indem Bäume schädliche Gase schlucken, können sie nicht nur Schaden begrenzen, und die Klimakrise aufhalten, sondern sogar einen großen Teil der Auswirkungen rückgängig machen. Sie können nämlich – zusätzlich zu anderen förderlichen Wirkungen  – nachweisbar das örtliche und globale Klima abkühlen. [Infoblatt….]
Agroforstwirtschaft ist die umweltverträglichste Form der Land- und Forstwirtschaft und hat das Potential den Prozess umkehren zu können, der uns die heutige Klimakrise beschert hat.

Beim Arbeit in seiner Baumschule ist Ralf Upmann immer öfter mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Pflanzen und Bäumen konfrontiert. Er wird darstellen, welche Bäume und Pflanzen in der Lage sind ein verändertes Klima zu reagieren und welche Anforderungen an Pflege und Standorten sie dazu benötigen. Dies gilt nicht nur für den privaten Garten, sondern auch für Grünflächen auf Betriebsgeländen und im öffentlichen Raum.

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen mit Ihnen und unseren Gästen zur globalen und lokalen Rolle von Bäumen und Klima.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel